Langbein Pfanhauser Werke n

Lostplace: Langbein Pfanhauser Werke


Heute möchte ich Euch meine aktuellen Fotos von der aufgegebenen VEB Galvanotechnik oder „Langbein Pfanhauser Werke„. zeigen. Diese befindet sich in einem ehemaligen Industriegebiet des Leipziger Ostens.

Geschichte der Langbein Pfanhauser Werke

Die Firma entwickelte um das Jahr 1920 erste „Halbautomaten“ für die Vernickelung und 1933 entstanden hier die ersten bekannten Nickel-Chrom-Vollautomaten. Weitere „Meilensteine“ sind die Erfindung des Eloxal-Verfahrens und die Einführung von Chrom-Schwefelsäure-Elektrolyten.

In der Zeit der vergangenen DDR entstand hier der Volkseigener Betrieb „Galvanotechnik“, welcher 1970 in das Kombinat „VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke“ eingegliedert wurde. Der Betrieb wurde durch Kompetenz und Leistungskraft bis zur politischen Wende zum führenden Fachbetrieb für Galvanotechnik im gesamten „Ostblock“.
Die Galerie zeigt – im Wesentlichen – Impressionen aus einem nicht mehr vorhandenem Produktionsgelände und derzeit sind umfangreiche Sanierungsarbeiten zu beobachten.

3 Gedanken zu „Lostplace: Langbein Pfanhauser Werke“

  1. Das sind ja KRASSE Aufnahmen. Niemals aber auch wirklich NIEEEEEMALS würde ich mich in solche Orte reintrauen. Ich stehe zwar öfters vor diesen aufgegebenen Fabriken, aber leider hält mich die Angst und der Respekt vor den Gemäuern ab, da hinein zu schauen und Fotos zu machen. Insofern: habt vielen Dank dafür, dass _Ihr_ hier vermutlich auch mir Inspirationen liefert.
    LG

  2. Deine Sorge kann ich gut verstehen. Wenn dann, sollte man zu Zweit in diese Gewölbe vordringen. Und das Handy nicht vergessen (lach), wenn das heutzutage auch kaum noch passieren wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>