vor der Nikolaikirche in Leipzig

Der 1. Advent in Sachsen

Shooting auf am 1. Advent in Leipzig

Advent, Advent: Mit Beginn der Weihnachtszeit zieht es die Leipziger und deren Gäste zum kollektiven „Genuss“ von Glühwein, Gebäck, Reibekuchen, Pommes und diversen Leckereien und sonstigen weihnachtstypischen Lebensmitteln in die Innenstadt und zu den beliebten Weihnachtsmärkten. Da wird unter Kollegen anch Feierabend, unter Freunden auf einen Glühwein, in zahlreichen geselligen Runden ordentlich diskutiert und einiges getrunken. Neben einigen Fahrgeschäften, Buden und Weihnachtsartikel-Verkäufer entdeckte ich letztes Jahr tatsächlich auch einen richtigen Bezug zur Weihnachtsgeschichte: die aufwändige Nachbildung der Krippenszene.

Die oben gezeigten Impressionen stammen aus der Adventszeit im Jahre 2013 und ich wählte hier bewusst das Element der Langzeitbelichtung, um einerseits die weihnachtliche Stimmung und andererseits den vermutlich selbst gewählten Weihnachtsmarktstress einzufangen.

2 Gedanken zu „Der 1. Advent in Sachsen“

  1. mh …. die fotos vom leipziger weihnachtsmarkt sind zwar sehr SEHR schön, aber ich denke gerade mit einem gewissen „schaudern“ an den ganzen stress, die vollen innenstädte und die mitbürger_innen welche nach glühwein „duften“.
    es ist mir absolut schleierhaft, warum menschen bei herbstlichen temperaturen (also: das nichtvorhandensein von schnee und kälte) unmengen an glühwein konsumieren. komische „tradition“.
    egal: die fotos gefallen mir! :-)

  2. mir ist das foto vor der nikolaikirche aufgefallen: wie hast du das hinbekommen, dass die menschenmasse(n) „in bewegung“ dargestellt sind, obwohl der stand klar und scharf abgebildet ist? eine weitere frage habe ich noch: hast du diese fotos freihändig oder mit stativ aufgenommen?
    liebe grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>