Tierfotograifie aus der Hüfte

Tierfotografie: Frieda die verrückte Dogge

Wenn tierische Aufnahmen zu einer Leidenschaft werden

Fotos von Tieren können sehr facettenreich sein.  Während professionelle Tierfotografen mit ihrer Kamera die Seele von Tieren erforschen und in großartigen Bildbänden gebührend dokumentieren, sehen viele Menschen ihre Haustiere zuweilen als vollwertige Familienmitglieder. Und das auch durch die Kamera. Sie fotografieren ihre vierbeinigen oder gefiederten Freunde liebend gerne in nahezu allen Lebenssituationen und schenken ihnen dazu einen großzügigen Platz in Fotoalben, auf Kalenderseiten, die unterschiedlichsten Tierportraits (Hunde, Katzen, Vögel, Kaninchen etc.) schmücken die eigenen Wände als großformatiges Poster oder Kunstdruck.

Persönliche Schnappschüsse von einer Hundedame

Mir ging es bei dem oben gezeigten Shooting und den Fotos von Frieda der verrückten Dogge in erster Linie darum, ein paar schöne Erinnerungen an eine Hundedame, die bei mir ein paar Wochen zu Gast war, in meiner Fotosammlung festzuhalten. Auch war die Tierfotografie eine tolle Erfahrung für mich. Mit der Dogge streifte ich gemeinsam durch nahliegende Wälder, wir spielten und tollten herum. Dabei entstanden zahlreiche witzige Motive.

Die Tierfotos, die ich hier vorstellen möchte, entstanden hauptsächlich Schnappschüsse beim täglichen Spaziergang. Sie sollen Euch einen Eindruck von diesen Stunden vermitteln, die ich bestimmt nicht so schnell vergessen werde. Nicht mehr und nicht weniger.

Tipp: Foto-Tutorial, wie man am besten Tiere im Zoo fotografiert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>