Märchenbrunnen - Foto aus der Frontalansichtal

Märchenfiguren in der Innenstadt

Die Märchenfiguren von Leipzig durch das fotografische Auge gesehen

Die Märchenfiguren gelten als städtisches Schmuckstück. Sie befindet sich in den Promenadenanlagen von Leipzig. Die Ursprünge liegen in einem Kunstwerk vom Josef Magr aus dem Jahre 1906. Die alten Bronzeteile des Brunnens wurden leider während des Zweiten Weltkriegs im Auftrage der Rüstungsindustrie entfernt und die neuen Figuren entstanden 1965 durch die Leipziger Künstlerinnen Elfriede Ducke und Hanna Studnitzka.
Der Brunnen zeigt auf einem Sockel die Bronzefiguren der Märchengestalten Hänsel und Gretel. Über dem Mittelteil schließt sich das Steinrelief der Rexe mit Raben an. Links und Rechts befinden Steinbänke zu deren Kopf die bekannten Schlüsselszenen des Märchens: verlaufen im Wald, Heimkehr und Entdeckung des „Knusperhäuschens“ in Form von Bronzereliefs zu sehen sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>