Im Treppenhaus - Treppengestaltung

Die Konsumzentrale in Leipzig

Die Konsumzentrale in Leipzig Plagwitz

Die Impressionen Konsumzentrale entstanden irgendwann rund um den „Tag der Industriekultur 2013″. Das Haus wurde übrigens als Klinkerbau mit maritimen Stilelementen von dem Architekten Höger gestaltet und erbaut. Die schiffsbauähnlichen Formen sollen vermutlich Dynamik und zeitgemäße „Modernität“ zum Ausdruck bringen. Die Gestaltung des Inneren wurde entsprechend fortgeführt. Interessant ist auch das Dachgeschoss: hier befindet sich ein alter Versammlungs- und Festsaal, welcher stark der Brücke eines Schiffs ähnelt. Der freundliche und kompetente Organisator der Hausführung erklärte hier, dass mit der Dachgeschossgestaltung der Lenkungsanspruch der Zentrale auf das Netz der Konsumgenossenschaft hier zur Geltung gebracht werden sollte. Das Gebäude wurde zwischen den Jahren 1929 und 1932 erbaut und beherbergt auch in der Gegenwart die Genossenschaft. Es überlebte den zweiten Weltkrieg und die DDR im wesentlichen unbeschädigt und wurde als Teil des „EXPO-Projektes“ umfangreich restauriert.

Mehr Infos über die Konsumzentrale findet Ihr unter den folgenden Links:

– http://www.konsum-zentrale.de/

– https://de.wikipedia.org/wiki/Konsumzentrale

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>