Die Kanzel der alten Johanniskirche

Warum die Kanzel in der Johanniskirche mich als Fotograf magisch anzieht

Die Kanzel in der alten Johanniskirche ist ein wahres  Kunstwerk. Sie stammt aus der Werkstadt von Valentin Silbermann und wurde 1586 gestaltet. Es befand sich in der alten Johanniskirche, welche der erste Kirchenneubau in der Stadt Leipzig nach der Reformation war.

Die Kanzel in der Johanniskirche spiegelt übrigens die zentrale Bedeutung der Predigt im lutherischen Gottesdienst wieder: Moses trägt das Objekt und hierauf baut der neue Bund mit Jesus Christus auf. Die zentrale Erlösungstat und die Stationen Taufe, Kreuzigung, Auferstehung und das Weltgericht ist in den Reliefs der Kanzel entsprechend dargestellt.

Die ursprüngliche „Heimat“ der Kanzel wurde im Zweiten Weltkrieg völlig zerstört und nicht wieder aufgebaut. Die Motivreihe entstand während eines Besuchs im Leipziger Stadtgeschichtlichen Museum (Ort: das alte Rathaus).